mit Kathrin Wetzel


Multimediale Performance mit Silke Gonska, Sängerin, Weimar (Musik, Gesang, Video)
& Kathrin Wetzel, Bildhauerin, Gessin (Texte, Plastik, Aktion)

Die Schönheit des Verschiedenseins

„Eine ist wie ein Blatt im Wind.
Die Andere mit starken Wurzeln.
Die Nächste wie ein ruhig dahin fließender Fluss.
Lebenswege kreuzen sich, sie werden zu einem Ort.
Im Winde verwehen Fußspuren, wie auch die Zeit mit uns vergeht.
Ein letzter Hauch bleibt in dieser Welt.
Lebenswege ziehen vorüber, kurze Erinnerungen in den Fluss des Vergessens getaucht.
Die Woge der Vergangenheit lässt das Schilf der Jahrzehnte leise rauschen.
Alle Grenzen verschwinden, erkennen wir in uns den Menschen."
(Auszug, Text von Kathrin Wetzel)


Begonnen hatte alles mit einer gemeinsamen Ausstellungseröffnung in Gessin / Mecklenburg zu Kathrin Wetzels Frauenköpfen im Frühsommer 2017. Die Idee, die Geschichten, die die Frauen selbst erzählt haben, musikalisch zu begleiten, ließ beide nicht mehr los. Die Verwebung dieser persönlichen Lebenserzählungen mit Musik – eingetaucht in die Mecklenburgische Landschaft – erzählt damit gleichzeitig auch von der Freundschaft und der eigenen Geschichte beider Künstlerinnen. www.kathrin-wetzel.de 
 
Stellwerk 15.2.18 Stellwerk 15.2.18   
 

Premiere: 15.02.2018, Stellwerk Weimar
Weitere Aufführungen sind geplant.