"Laßt die Frauen sprechen!"


Wie Frauen die Idee des Bauhauses in die Welt trugen


Eine Revue für das Bauhausjahr 2019

Vieles wurde und wird gesagt über die Meister des Bauhauses im Bauhaus-Jubiläumsjahr 2019. Im Auftrag der Thüringer Landeszentrale für polititsche Bildung machen sich die beiden KünstlerInnen Silke Gonska und Frieder W. Bergner auf den Weg, die Rolle und Bedeutung von Frauen im Bauhaus zu erforschen. Dies ist auch eine Reise zu den Anfängen der Frauenbewegung zu Beginn des 20. Jahrhunderts und in die Zeit eines demokratischen Aufbruches zwischen Ende des ersten Weltkrieges und Beginn der Naziherrschaft.
Die musikalische Revue eröffnet mit einer Neufassung von Ethel Smyth´s Sufragettenmarsch von 1911, Texten von Käthe Kollwitz und Clara Zetkin und schließt den Bogen mit einem Rosa Luxemburg-Zitat. Im Zentrum der Revue aber stehen Texte von und über Bauhausfrauen und neue Lieder nach Gedichten von Lyrikerinnen aus dieser Zeit wie Rose Ausländer, Marie Luise Kaschnitz, Emmy Hennings, Ricarda Huch und Eleonore Kalkowska.
"The March Of The Women" (funky version der Womensmarchhymne von Ethel Smyth)

"Gesang zur Dämmerung" (nach einem Gedicht von Emmy Hennings)

 
 
"Blinder Sommer" 
 
 
Silke Gonska, Textauswahl, Gesang, Sprecherin, Sampling
Frieder W. Bergner, Komposition, Sprecher, Posaune, Tuba, Sampling
 
Die Premiere dieses Programms findet am 22. Juni 2019 im Festsaal des Rathauses Arnstadt im statt.